Schmerzliche Erfahrungen, Verluste, Trauer und Ängste, 

01.06.2021

müssen gelebt werden.....

Trauer und Ängste an sich sind keine Krankheit, sondern ein natürlicher Vorgang. Verluste können aber erst dann überwunden werden, wenn dieser Trauerprozess bis zum Ende durchlaufen wurde. Ungelebte Trauer kann zu psychischen Erkrankungen wie Depressionen, Neurosen oder psychosomatischen Beschwerden führen. Trauer kann außerdem sehr lange anhalten und krank machen, wenn erforderliche Unterstützung / Gelegenheit oder Bereitschaft fehlt.

Hier komme ich ins Spiel, ich kann Dir zwar weder deinen Schmerz nehmen, noch deine Probleme für Dich lösen aber ich kann Dich begleiten, diesen Weg mit dir gemeinsam gehen, mein Wissen und meine Erfahrung mit dir teilen. Ich kann an deiner Seite sein und den Weg mit Dir gemeinsam beschreiten.

Ich biete Dir einen geschützten Rahmen, um über tiefliegende Gefühle offen sprechen zu könne, und Bewältigungsstrategien für deinen Alltag zu entwickeln. um solche belastenden Situationen besser durchzustehen. Ziel ist die Auseinandersetzung mit dem Verlust sowie die Fähigkeit schließlich den Verlust in das eigene Leben zu integrieren und mit neuer Kraft in den Alltag aufzubrechen.


Wenn Du das Gefühl hast es wäre schön ein Stück des Weges begleitet zu werden, mach Ich das gern, schreib mir einfach.